Destroy the Web – Firefox Addon!

Destroy the Web

Es kommt immer wieder mal vor, das man vor dem PC sitzt und nicht weiß was man tun soll. Nutzt man den Browser Firefox 3.5, dann bietet Destroy the Webnun Abhilfe. Ein Klick und die aktuelle Seite wird zum Battlefield! Ihr habt 30 Sekunden Zeit um die Website und ihre einzelnen Elemente abzuschießen. Tricky: Man muss dabei die Reihenfolge der eingeschlossenen HTML-Elemente einhalten, die oberste Ebene zu beginn, ein Container-DIV oder sowas zum Schluß. Seine erbeuteten Punkte kann man dann auch in eine Datenbank eintragen lassen und sich mit anderen messen. Fazit: Klasse Game für zwischendurch!

Destroy the Web is all about one thing: destruction! In general, experiment destroying different kinds of elements in different order, and aim to clear out the pages completely for extra points. Since the game can be played in any Web page, the outcome is always unpredictable…

Destroy the Web

Loginck – Phishing immer lukrativer!

Die Sicherheitsfirma Symantec fand auf einem Server rund 44 Millionen Zugangsdaten von Online-Gamern. Alles in allem sollen es rund 17 GByte Daten von 18 Spieleseiten gewesen sein.
Datensammler war in diesem Fall ein Botnetz, welches in erster Linie chinesische Spiele angreifen sollte.

Doch wurden nicht nur Login und Passwort der einzelnen Accounts gefunden. So soll der Trojaner Loginck, der über das Botnetz installiert worden ist, z.B. weitere Informationen über das erreichte Level des jeweiligen Accounts gespeichert haben. Der Trojaner meldete sich mit den Logindaten im jeweiligen Spiel an und speicherte die gesammelten Daten in einer Datenbank.

Die erbeuteten Accounts könnten dann auf Auktionsplattformen zu finden sein. Es könnten Summen zwischen 6 und 28.000 US-Dollar erzielt werden, so Symantec.

Doch muss man sich die Frage stellen, darf eine Sicherheitsfirma wie Symantec sich einfach so Zugang zu einem Server verschaffen?

Initiative §108 – Die Petition

Initiative §108

Die Piratenpartei ruft zu einer neuen Petition auf. Und diese hat es in sich! 50.000 Unterschriften sind nötig, um den Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages dazu zu zwingen, sich mit der Initiative 108e zu beschäftigen.

Was steckt hinter dem Paragraph 108?

Die Überschrift zum §108e lautet Abgeordnetenbestechung.

1.Wer es unternimmt, für eine Wahl oder Abstimmung im Europäischen Parlament oder in einer Volksvertretung des Bundes, der Länder, Gemeinden oder Gemeindeverbände eine Stimme zu kaufen oder zu verkaufen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

2. Neben einer Freiheitsstrafe von mindestens sechs Monaten wegen einer Straftat nach Absatz 1 kann das Gericht die Fähigkeit, Rechte aus öffentlichen Wahlen zu erlangen, und das Recht, in öffentlichen Angelegenheiten zu wählen oder zu stimmen, aberkennen.

Wie korrupt sind unsere Politiker?

Deutschland hat bereits 2003 die UN-Konvention „UNCAC“ (United Nations Convention against Corruption“ unterzeichnet. Darauf hätte eine Änderung von § 108e StGB (Abgeordnetenbestechung) folgen sollen, um den Straftatbestand zu erweitern

, erklärt Daniel Flachshaar (Piratenpartei). Fast unbemerkt von den Medien verhindert eine parlamentarische Mehrheit im Bundestag die Anpassung des Strafrechts.

Sie werden schon wissen, warum

, mutmaßt er.

Bereits Ende Februar 2010 hatte der Petitionsausschluss des deutschen Bundestages es abgelehnt, den Paragraphen öffentlich zu behandeln. Die Petition sollte eine Ratifizierung der UN-Konvention und eine angemessene Regelung des StGB § 108e fordern. Seit mehr als sieben Jahren wir das Thema nun quasi totgeschwiegen.

Sollten sich also 50.000 Unterzeichner finden lassen, so muss sich der Ausschuss damit beschäftigen. Da die Onlinepetition jedoch abgelehnt wurde, muss man die Petition schriftlich einreichen.

Das Dokument findet ihr hier. Weitere Infos findet ihr hier

IPad Ad-Busting in Berlin!

Zur Bundestagswahl 2009 haben die Dortmunder es vorgemacht. Seit gestern geht nun auch in Deutschland das IPad über die Ladentheke und ein/einige Berliner hat sich Monty Burns als Vorbild genommen.

Opfer diesmal ein Werbeplakat des IPads am Rosenthaler Platz, das mit ein paar Pornobildern aufgepeppt wurde.

IPad

IPad

In welcher Stadt wird es das nächste Adbusting geben?

ScriptzBase gibt Releasetermin bekannt!

PyTh@n, der Leiter des bekannten Scriptboards „ScriptzBase.org“, gab gestern abend den Releasetermin bekannt. Bisher hieß es nur das sie im Sommer 2010 wieder das Szenelicht erblicken werden, doch nun steht ein, mehr oder minder, fester Termin.

Den genauen werden wir euch natürlich nicht verraten, nur so viel, dass wir zwischen 01.07.2010 und 10.07.2010 Online kommen werden.
24 Stunden vorher wird ein Countdown laufen, also lohnt es sich in diesen Zeitraum auf ScriptzBase zu schauen.

Am 25/26.06.2010 werden wir die test Phase mit ausgewählten Usern Starten.
Ein paar Tage vorher wird es die Möglichkeit geben sich als Beta tester zu Bewerben. Dies wird aber rechtzeitig angekündigt.

Die Seite hatte in der Vergangenheit viele Probleme mit DDoS-Attacken. Hoffen wir mal, das sie sich nun darauf vorbereitet haben.

Queller: Scriptzbase.org

The IT Crowd – Staffel 5 kommt 2011!

The IT Crowd

Die perfekte Nachricht für den Donnerstag. Wie der Schöpfer Graham Linehan bekanntgab, wird 2011 die fünfte Staffel der Sitcom anlaufen. Für alle die die Serie nicht kennen, es geht um zwei Informatiker die nerdiger nicht sein können. Sie meistern ihren Alltag indem sie zusammen zocken, sich gegenseitig Streiche spielen oder sich eben, wenn auch ungewollt, mit den stupiden Fragen unwissender Bürohengste herumschlagen müssen.

Alles in Allem britischer Humor den man mag oder nicht.

Hier gibt es einen kleinen Vorgeschmack!

Google: Pacman bleibt!

Google Pacman bleibt!

Zum 30-Jährigen Geburtstag des Spieleklassiker Pacman hat Google in Zusammenarbeit mit Namco ein interaktives Doodle entworfen. Der Erfolg der Miniausgabe des Spieles war laut Google so “überwältigend”, dass das Doodle nun ins feste Angebot des Suchmaschinenriesen integriert wurde.

Wer also Lust hat ’ne Runde zu zocken, der surft einfach auf www.google.de/pacman/

Neue Entwicklungsumgebung für .NET Entwickler

Visual Studio 2010 Logo

Heute ist eine erfreuliche Nachricht für alle Programmierer die auf die .NET Plattform zur Software-Entwicklung setzen. Ab heute sind alle Versionen der neuen Entwicklungsumgebung „Visual Studio 2010“ in der deutschen Sprache verfügbar. Dabei stehen die Versionen „Visual Studio 2010 Premium“, „Visual Studio 2010 Professional“, „Visual Studio 2010 Ultimate“ und die kostenlose Variante „Visual Studio 2010 Express“ zum Download bereit.

Zeitgleich wurde eine neue Version des .NET Frameworks veröffentlicht welche einige Neuerungen bereit hält. Die Software könnt ihr mittels Web-Downloader, oder als offline Installer in Form eines iso-Images beziehen.

Download: http://www.microsoft.com/express/downloads/

DDoS Info – Free-Hack.com

DDoS

Desöfteren kommt es vor das die Hauptseite Free-Hack.com schlecht bist gar nicht zu erreichen ist. Das ist aber meist nicht von langer Dauer, solange es auf eine „Distributed Denial of Service“-Attacke hinausläuft.
Bei dieser Art Angriff, wird versucht den betroffenen Host lahmzulegen. Es werden soviele Anfragen an den Server gesendet, sodass er nicht mehr in der Lage ist diese zu verarbeiten.

Fazit: Denial of Service (Dienstverweigerung)

Um sich davor zu schützen gibt es einige gute bis weniger gute Hilfsmittel. Hängt ganz von der Art und Stärke des jeweiligen Angriffes ab. Free-Hack selbst hat sich für die kostengünstige Variante entschieden.
Im Hintergrund laufen durchgehend eine handvoll selbstgeschriebener Scripte die jeglichen Verkehr überwachen und prüfen. Wird also etwas durch die Scripte als „böse“ erkannt, wird der vermeindliche Angreifer geblockt.
Bei einem großen Angriff kann dies somit einige Minuten dauern, bedeutet das die Seite für kurze Zeit nicht zu erreichen ist. Sind alle Angreifer herausgefiltert und gesperrt, ist der normale Betrieb des Servers wieder gewährleistet.

Also sollte Free-Hack das nächste mal nicht zu erreichen sein, wartet etwas und schaut später noch einmal vorbei.
Soviel zu dem Thema.

Suicide – Free-Hack.com